E-Payment – was versteht man darunter?

Als E-Payment (kurz für Electronic Payment) bezeichnet man alle finanziellen Transaktionen, die mithilfe elektronischer Medien getätigt werden – beispielsweise das papierlose Bezahlen über das Internet. Dieses Online Payment findet vor allem im Bereich des E-Commerce seine Anwendung. Dabei können die Zahlungen unter anderem per Kreditkarte sowie über PayPal oder ein anderes Micropayment-System getätigt werden. Darüber hinaus ist das Mobile Payment (M-Payment) eine Form des elektronischen Bezahlens.

E-Payment: kontaktloses Bezahlen per NFC

Neben dem Online-Bezahlen hat sich das M-Payment in den letzten Jahren als Electronic Payment-Methode immer mehr durchgesetzt. Bei der Zahlung per Nahfeldkommunikation (NFC) können Daten über kurze Strecken hinweg – beispielsweise zwischen einem NFC-fähigem Smartphone und einem Zahlterminal – durch elektromagnetische Induktion übertragen werden. Bei dieser Art der Bezahlung werden dynamische Sicherheitscodes einmalig verwendet. Auf diese Weise werden höchste Sicherheitsstandards optimal erfüllt.
Diese Methode des Electronic Payments erfreut sich vor allem deshalb großer Beliebtheit, weil es nicht nur sicher, sondern auch hygienisch ist. Da weder ein PIN-Pad noch Bargeld berührt werden müssen, sind Zahlende sogar in Erkältungs- und Grippezeiten vor Erregern sicher. Darüber hinaus gestaltet sich der Bezahlvorgang sehr zeitsparend. Dadurch werden lange Wartezeiten an Ihrem Point of Sale (POS) vermieden.

Viele neue Methoden des Cyber Payments

Wir informieren Sie gerne ausführlich zu den neuen Methoden, die das E-Payment mit sich bringt. Besonders das M-Payment spielt bei der Anschaffung eines Terminals für den individuellen POS eine entscheidende Rolle. Welche Produkte und welche Bezahloptionen sich für Sie und Ihre Branche am besten eignen, erklärt Ihnen unser kompetentes Fachpersonal.

Zurück

Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns gerne an!

Tel. 0 34 291 - 33 72 90